Gesundheit hat nicht nur mit Kokosöl zu tun. Gesundheit erreicht man mit einer variierten und gesunden Ernährung, täglicher Bewegung und einer gesunden Lebensweise, bei der Giftstoffe soviel wie möglich vermieden werden.

Schwangere Frau die Kokosöl als pränatale Ernährung anwendet
Kokosöl als pränatale Ernährung

20 fantastische und überraschende Vorteile von Kokosöl:

1. Kokosöl als pränatale Ernährung:

Bei der Geburt eines Kindes sollten Sie Erkältungen, Grippe, allgemeinen Infektionen und Übermüdung vorbeugen. Kokosöl sorgt aufgrund der antimikrobiellen Wirkung für ein starkes Immunsystem.

-werbung-
Werbung für Freedom of Health? Kontakt »

2. Kokosöl zur Verbesserung des hormonalen Gleichgewichts und der Hormonproduktion:

Hormone benötigen Fette. Ein Mangel an Fetten bedeutet ein Mangel an Hormonen und deren Gleichgewicht.

3. Kokosöl zur Vorbeugung und Linderung von Sodbrennen:

Kokosöl lindert den Reflux von Magensäure in die Speiseröhre, der minuten- oder sogar tagelang andauern kann, oder kann diesem vorbeugen.

4. Kokosöl wirkt gegen Übelkeit:

Kaltgepresstes Kokosöl beruhigt die Verdauung. Kopfschmerzen und Übelkeit durch Verdauungsprobleme verringern und heilen.

-werbung-
Werbung für Freedom of Health? Kontakt »

5. Kokosöl hilft bei der Verdauung:

Da kalorienreiche Ernährung wenig Nährstoffe enthält, leidet ein Großteil der Bevölkerung an Verdauungsproblemen. Kokosöl ist durch seine mittellangen Fettsäureketten (die ohne Pankreasenzyme oder Galle aufgenommen werden) das leichtverdaulichste Öl.

6. Kokosöl steigert die Aufnahme anderer Nährstoffe:

Nahrungsmittel sollten gesund für unseren Körper sein und ihm geben, was er braucht. Nicht alle Sorten Öl sind gleich. Wegen seiner mittellangen Fettsäureketten sorgt Kokosöl dafür, dass wir aus unserer Ernährung mehr Vitamine, Mineralien und andere nützliche Substanzen aufnehmen. Dr. Mercola bestätigt diese These.

Gesunde Pommes Frites mit Kokosöl

7. Mit Kokosöl ist frittieren gesund. Gesund frittieren ist möglich:

Wussten Sie, dass Sie köstliche und gesunde Pommes Frites zubereiten können? Frittieren Sie sie in extra vierge Kokosöl. Für leckere und gesunde Pommes Frites, aber auch für alle anderen Lebensmittel, die Sie frittieren möchten. Frittieren Sie ab jetzt gesund mit Kokosöl! In Kokosöl können Sie bis zu 50 Mal frittieren, wenn Sie es filtern. 8. Kokosöl hilft Ihnen beim Abnehmen: Kokosöl kann auch verblüffend gut beim Abnehmen helfen. Die mittellange Fettsäureketten (MCT) in Kokosöl werden direkt vom Körper in Energie umgesetzt und nicht in Fett. Ihr Energieniveau steigt. Kokosöl verbessert auch die Schilddrüsenfunktion, wodurch Kalorien schneller verbrannt werden und Sie mehr Energie haben.

9. Kokosöl steigert die Fettverbrennung:

Mit Kokosöl verbrennt Ihr Körper Fett besser als mit Butter, Ghee, Olivenöl oder anderen Fetten.

10. Kokosöl sorgt sofort für mehr Vitalität. Kokosöl steigert Ihr Energieniveau:

Nachmittagsmüdigkeit durch schlechte Essgewohnheiten kosten viel Energie. Kokosöl gehört zu den gesunden Essgewohnheiten und liefert sofort Energie.

Blattspinat mit Kokosöl, eine ideale Kombination für die Gesundheit
Kokosöl und Spinat, die ideale Kombination für die Gesundheit.

11. Kokosöl und Spinat. Popeye hoch zwei:

Spinat und Kokosöl, roh oder gebacken, sind zwei Freunde, die Ihnen dabei helfen, Entzündungen loszuwerden und das Krebsrisiko verringern.

12. Kokosöl verbessert das Verhältnis von HDL Cholesterin und LDL Cholesterin:

Machen Sie sich vor allem keine Sorgen mehr über Cholesterin. Es gibt kein gutes und schlechtes Cholesterin. Sowohl LDL als auch HDL sind notwendig. Je weniger desto besser? Falsch. Premium Kokosöl steigert das HDL Cholesterin und sorgt dafür, dass der LDL Cholesterin-Wert gleich bleibt. Kokosöl verringert oxidativen Stress in Adern. Dadurch bleiben unsere Adern und Blutgefäße länger gesund und geschmeidig.

13. Kokosöl nivelliert den Blutzuckerspiegel und reguliert Insulin:

Eine australische Studie aus 2009 zeigt, dass Virgin Kokosöl und gegen Insulinresistenz beschützt. Auch der Blutzuckerspiegel wird nach dem Essen weniger schwanken. Diabetiker sollten unbedingt Kokosöl verwenden.

14. Kokosöl steigert Ihren Stoffwechsel, Ihre Verbrennung:

Ein hoher Stoffwechsel bedeutet, dass man viele Kalorien verbrennt, und ein niedriger Stoffwechsel bedeutet, dass weniger Kalorien pro Stunde verbrannt werden. Virgin Kokosöl stärkt die Schilddrüse und lässt den Blutzuckerspiegel weniger schwanken. Kokosöl hat einen thermischen Effekt. Ihnen wird weniger schnell kalt und Ihr Körper kann sich besser erwärmen. Und zum Erwärmen des Körpers ist eine höhere Verbrennung von Kalorien nötig – wie bei einem gut brennenden Feuerchen eben.

15. Kokosöl sättigt. Sie essen und naschen weniger:

Wenn Sie während des Abnehmens hungrig bleiben, kann Kokosöl Ihnen helfen. Kokosöl sorgt dafür, dass das Sättigungsgefühl schneller eintritt und wirkt gegen Hungerschwankungen.

16. Kokosöl als Bindemittel anstatt Eiweiß. Eine vegane Alternative und laktosefrei:

Viele Gerichte enthalten Eier als Bindemittel. 1 Teelöffel Kokosöl ersetzt 1 Ei als Bindemittel. Eine vegane Alternative.

17. Kokosöl als Butterersatz. Eine vegane Alternative und laktosefrei:

Wenn Sie Milchprodukte vermeiden und sich laktosefrei ernähren möchten, bietet Kokosöl die Lösung. Virgin Kokosöl sorgt für einen gleichmäßigen Geschmack und längere Haltbarkeit bei Gebäck.

18. Kokosöl zum Pfannenrühren ohne Transfette:

Oftmals wird zum Pfannenrühren billiges Öl verwendet, das für hohe Temperaturen geeignet ist, wie Erdnussöl. Dieses ist immer raffiniert und teilweise gesättigt. Dieses billige Öl enthält darüber hinaus immer sehr schädliche Transfette und andere Schadstoffe. Kokosöl ist kaltgepresst und rein, enthält keine Schadstoffe und eignet sich hervorragend zum Pfannenrühren.

19. Kokosöl für leckere und erfolgreiche Desserts:

Vermeiden Sie Margarine wie Covid-19 oder die Pest. Mit biologischem Kokosöl gebackene Desserts sind gesünder, schmackhafter und länger haltbar.

Tasse Kaffee mit Kokosöl zur Fettverbrennung
Kokosöl und Kaffee für Energie und Fettverbrennung

20. Fügen Sie Ihrem Kaffee oder heißer Schokolade Kokosöl hinzu:

Kaffee an sich ist nicht ungesund. Vor allem Kaffee aus mild gerösteten Bohnen. Koffein gibt einen Energie-Boost, durch Phytonähstoffe und Antioxidantien eignet sich Kaffee als ideales Morgengetränk oder zum Pausemoment. Mit einem Schuss Virgin Kokosöl bekommt Kaffee einen doppelten Boost und ersetzen Sie Milch oder Sahne. Kokosöl steigert Ihr Energieniveau, verringert Blutzuckerschwankungen und steigert den Stoffwechsel (die Verbrennung von Fetten und Kohlenhydraten).

Wie können Sie Kokosöl zu sich nehmen?

Backen sie mit Kokosöl, verwenden Sie es in Smoothies und Kaffee. Versuchen Sie pro Tag mindesten 1 und höchstens 3 Esslöffel einzunehmen. Wählen Sie für Ihre Gesundheit extra vierge Kokosöl (auch rohes oder kalt gepresstes Kokosöl genannt) statt desodoriertes Kokosöl. Kaufen Sie vorzugsweise biologisch. Ihr Haar und Körper werden es Ihnen danken.

Dank an Britt Brandson ‘Coconut oil for health” 2015.