Was ist der Trockenrückstand von Mineralwasser?

Der Trockenrückstand von Wasser ist das was übrig bleibt, nachdem das Wasser verdampft ist. Im Prinzip sind dies die Mineralien, die sich im Wasser befinden.

Destilliertes Wasser ist totes Wasser und hat einen Trockenrückstand von <50 mg / Liter

Gehört das Streben nach möglichst geringen Trockenrückständen im Wasser der Vergangenheit an?

Gesundheitsexperten gingen früher davon aus, dass der Trockenrückstand von Wasser so gering wie möglich sein sollte. Die Theorie dahinter war, dass in Wasser gelöste Mineralien vom Körper nur schwer aufgenommen werden und diesen unnötig belasten. Es wurde angenommen, dass die einzige Funktion des Wassers darin bestand, den Körper zu reinigen. Auch ich hatte zuvor viel über dieses ‘gesunde’ Wasser gelesen. Die Aussagen brachten mich jedoch zum Nachdenken. Heute sehe ich nach intensiver Forschung und Selbststudium zum Thema Gesundheit & Ernährung viele Dinge anders. Ich habe mich auch sehr ausgiebig mit der Materie Wasser befasst und bin zu dem Entschluss gekommen: Destilliertes Wasser ist totes Wasser.

Was sind kolloidale Mineralien im Wasser?

Kolloidale Mineralien sind sehr kleine Partikel organischer oder anorganischer Mineralien in einem flüssigen Medium wie Wasser. Sie sind so klein, dass sie nicht zu Boden sinken oder auf dem Wasser schwimmen. Sie sind elektromagnetisch geladen. Kolloidale Mineralien werden vom Körper besser aufgenommen als organische und anorganische Mineralien, die aus größeren Partikeln bestehen.

-werbung-

Was sind anorganische und organische Mineralien und Spurenelemente?

Anorganische Mineralien sind Mineralien und Spurenelemente, die im Boden vorhanden sind, wie z. B. Gesteine. Sie sind für den Menschen schwer zu absorbieren. Organische Mineralien und Spurenelemente stammen von Pflanzen oder Tieren. Sie liegen in einer chelatierten (gebundenen) Form vor, was bedeutet, dass sie an ein Protein gebunden sind. Dadurch werden sie vom Menschen leichter aufgenommen.

Wie hoch ist die durchschnittliche Aufnahmefähigkeit von Mineralien im menschlichen Körper?

Kolloidale Mineralstoffe: 70 à 90% Anorganische Mineralstoffe: 5 à 35% Organische Mineralstoffe: 40 à 60%

Mineralien im Wasser werden für biochemische Reaktionen in unserem Körper gebraucht.

Mineralstoffe verursachen aktive Reaktionen in unserem Körper. Ohne Mineralstoffe würden wir sterben. Aber auch Wasser ist tot ohne die Anwesenheit von Mineralien. Fische können in destilliertem Wasser nicht überleben. Mit anderen Worten, ohne Mineralstoffe kein Leben.

-werbung-

Durch Wasser entsteht Ionisation. Durch Wasser entsteht Ionisation.Ionisation ist die Freisetzung oder Aufnahme von Elektronen. Ohne Mineralien findet keine (oder nur sehr geringe) Ionisierung des Wassers statt. Mit anderen Worten, ohne Mineralien im Wasser findet kein Elektronenaustausch statt. Und ohne diese biochemischen Reaktionen gibt es kein Leben.

Ein wichtiger Faktor, der es Wasser ermöglicht, die meisten Substanzen aufzulösen, ist die elektrische Polarität. Der Mensch (und jedes Lebewesen) nutzt die Kraft des Wassers, um Dinge aufzulösen. Viele der biologischen Reaktionen des Menschen sind das Ergebnis bioelektrischer Veränderungen. Wasser ohne Mineralien leitet keinen Strom und verursacht nur wenige bioelektrische Veränderungen. Nur Wasser mit Mineralien leitet Strom und gibt Energie.

Wasser mit einem sehr geringen Trockenrückstand ist unnatürlich.

Die Natur kenn kein 100 prozentiges H2O (Wasser)

Warum sollten wir Wasser mit einem sehr geringen Trockengehalt verwenden? Es ist unnatürlich. Michael Mascha, Doktor der Anthropologie und Gründer von finewaters.com, erläutert in seinem Buch ‚de unieke smaak van mineraal water‚: „Es gibt kein reines Wasser, es ist reines H2O. Natürliches Wasser enthält Mineralien. Durch das Entfernen der Mineralien wird das Wasser sauer und aggressiv, was bedeutet, dass es versucht, die entfernten Mineralien zu ersetzen. Wasser, das durch Destillation oder Umkehrosmose behandelt wurde, wird sauer, wenn es mit Luft in Kontakt kommt. Das Kohlendioxid, das sich in der Luft ausbreitet, reagiert mit dem Wasser und ersetzt die entfernten Mineralien oder Substanzen. „

Fazit: Ein Wasser mit sehr geringen Trockenrückstand kommt in der Natur nicht vor und ist daher keine ganzheitliche, natürliche Substanz. 

Wasser mit ausreichend Mineralien erhöht das elektrische Potential unseres Körpers und damit die Fähigkeit, Schwingungen oder Energie zu speichern. Ein Trockenrückstand von 0 in unserem Trinkwasser ist keine gute Idee. Destilliertes Wasser mit einem Trockenrückstand von 0 wird als „unvollkommenes“ Wasser eingestuft. In destilliertem Wasser fehlen subtile Energien (Mineralien), die wesentlich zur Gesundheit beitragen. Destilliertes Wasser hat keine Geschichte, kein Gedächtnis und es ist unmöglich damit Gesundheit zu schenken.

Wie hoch ist der ideale Wert des Trockenrückstandes in unserem Trinkwasser?

Wasser mitgeringer Mineralstoffkonzentration, weniger als 50 mg / Liter, sollte besser nicht für den täglichen Konsum dienen. Es ist aggressiver bzw. instabiles Wasser. Es reduziert sozusagen die elektrische Vitalität Ihres Körpers.

Wasser mit mehr als500 mg / Liter Trockenrückstand ist für den täglichen Gebrauch zu mineralstoffreich. Holen Sie sich dasHierdurch entsteht ein Ungleichgewicht und ein Zuviel an anorganischen Mineralstoffen im Darm.

Ein Mineralgehalt zwischen 50 und 500 mg / Liter gilt als mineralarm und wird für den täglichen Gebrauch dringend empfohlen. Der gesundheitliche Wert des Wassers hängt jedoch auch davon ab, welche Mineralien und anderen Substanzen es enthält.

„Gesundes Wasser muss eine Vielzahl von Mineralien und Spurenelementen enthalten, um das Wasser gesund zu halten und den menschlichen Körper mit elektrischen Impulsen zu versorgen. Trinkwasser ohne Mineralien oder mit zu vielen falschen Mineralien verursacht gesundheitliche Probleme. Wir alle brauchen gesundes, ausgewogenes Wasser. “- Charlie Ryrie, die heilende Kraft des Wassers, S. 88.89

Leitungswasser aus der Fabrik oder mit Osmose gereinigtes Wasser ist kein gesundes Wasser

„Gereinigtes Wasser ist nicht rein. In der Fabrik behandeltes Wasser ist kein Wasser, das schöne Kristalle bildet. Was Wasser braucht, ist nicht die Reinigung, sondern Respekt. “, Sagte Masaru Emoto, der durch seine Experimente mit der Kristallisation von Wasser weltberühmt wurde. Quelle: Wasser kennt die Antwort, S. 63, Masaru Emoto

Ich glaube dahernicht wirklich in Wasseraufbereitungsgeräte, noch in jegliche Arten von Wasserfiltern. Sie extrahieren dem Wasser seine elektrische Leitfähigkeit. Es gibt einige, bessere Geräte, diedurch das Zufügen von Algen dem Wasser Mineralstoffe spenden. Ich persönlich bevorzugenatürliches Mineralwasser aus Glasflaschen.

„Natürliches Mineralwasser ist das beste Wasser, besonders dann, wenn es aus einer Bergquellen fließt. Das beste Quellwasser schimmert, glitzert und hat eine klare, bläuliche Farbe. Es enthält Mineralien, hat einen köstlichen Geschmack und fördert die Gesundheit. “Charlie Ryrie, die heilende Kraft des Wassers, S. 92


Ein ausgeglichenes Yin und Yang steht für Gleichgewicht und Gesundheit.

Yin und Yang zwischen Anionen und Kationen ist wichtiger als der Trockensrückstand von Mineralwasser

Ein Ion ist einselektrisch geladenes Atom oder Molekül. Ionen können positiv oder negativ geladen sein. Negativ geladene Ionen heißen Anionen und positiv geladeneIonen werden als Kationen bezeichnet. Anionen und Kationen ziehen sich gegenseitig an. Sie sind Yinund Yang – Zwei sich ausgleichende Kräfte. Wenn Yin und Yang in Balance sind, gibt es Gleichgewichtund Gesundheit.

„Ohne gesundes Wasser können auch wir nicht gesund sein“ Charlie Ryrie, die heilende Kraft des Wassers, S. 20

Chlor in Wasser hat negative Auswirkungen auf die Kristallstruktur dieses Wassers.

„Das Fotografieren von Quellwasser (natürliches Mineralwasser) war aufregend, besonders nach unseren deprimierenden Erfahrungen beim Fotografieren der Kristalle in Leitungswasser. Dem Leitungswasser werden Chlor und andere Chemikalien zugesetzt. Wenn wir in großen Städten Leitungswasser trinken, riechen wir das Chlor. Wir alle wissen, dass dies einer der Gründe ist, warum Leitungswasser nicht gut ist. „Masaru Emoto machte mit seinen Experimenten und Entdeckungen über Wasser und mit seinem Buch“ Wasser kennt die Antwort „und“ die Botschaft des Wassers „weltberühmt.

Quelle: „Die Botschaft des Wassers“, S. 21, S. 34.

„Trinkwasser ist einer unserer Hauptbestandteile unserer täglichen Nahrung. Wenn wir schädliche Substanzen wie Chlorid ins Wasser geben, können diese Substanzen abnormale Moleküle bilden, die zu psychischen Erkrankungen führen können. “Linus Pauling, zweifacher Nobelpreisträger

Mach dich auf die Suche nach natürlichem Mineralwasser mit möglichst wenig Chlor. Einen Chlorgehalt von mehr als 10 mg / Liter kann man schmecken. Ein Chlorgehalt von mehr als 30 mg / Liter kann man im übrigen auch riechen. Chlor ist aufgrund seiner negativen Auswirkungen auf die Darmflora für den täglichen Konsum ungeeignet.

Wasser mit vielChlorgehalt ist für Feinschmecker nicht geeignet, und auch nicht für die GourmetkuecheWer möchte schon ein leckeres Gericht mit dem höheren Chlorgehalt von San Pellegrino ruinieren?

Lassen Sie uns mit einer Stellungnahme der Weltgesundheitsorganisation (WHO) anschliessen: „Die Gesundheit der Menschen hängt vom reinen Wasser ab, nicht von der Anzahl der Krankenhäuser.“